Plattbeats Finale

 

Das diesjährige Finale von Plattbeats, dem plattdeutschen Songcontest für den ganzen Norden, fand online statt. Jeder konnte mitmachen und für den plattdeutschen Song des Jahres abgestimmen. Neun Bands und Solomusiker*innen zwischen 15 und 30 aus ganz Norddeutschland standen mit ihrem Plattsong zur Wahl. Abgeräumt hat den ersten Preis die Deutschpink-Band Jack Pott mit ihrem Song "All mien Frünnen". Ganz knapp dahinter auf Platz zwei landete der Popmusiker Dennis Samel-Martins mit "An düssen Disch" und auf den dritten Platz haben Jury und Publikum die Death Metal-Band Armagenda mit "Seelentyrann" gewählt. 

Für die nächtse Plattbeats-Runde 2020/2021 lohnt es sich schon sich zu rüsten. Mehr Infos zum Wettbewerb und dem Bewerbungsverfahren auf www.plattbeats.de .